Home

Wir müssen das Vertrauen und die Freundschaft eines Hundes nicht erwerben –

er wurde als unser Freund geboren. (Maurice Maeterlinck)

 

Wo Menschen den Zugang zu einer hilfebedürftigen Person nur schwer finden, oder dieser verwehrt wird,

können wir diesen Zugang leichter finden.

Denn meine Hündin schafft Vertrauen und Sicherheit, sie motiviert, sie ist vorurteilsfrei, sie zeigt – anders als wir Menschen – keine Unsicherheit bei Defiziten und Erkrankungen und spiegelt diese nicht den Betroffen. Meine Hündin kann Herzen und Türen von Betroffenen leichter und schneller öffnen. Sie hilft mir als Therapiebegleithund unterstützend die Betroffenen dort zu fördern, ihnen dort zu helfen, wo es unserer Hilfe Bedarf. Unsere tiergestützte Arbeit fordert, fördert und/ oder heilt die Betroffenen vielseitig und nachhaltig. Sie soll Spaß machen und schafft durch das Medium Hund bei den einzelnen Übungs-/ bzw. Interaktionseinheiten Motivation,Sinn und Erfolg.

 

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit.

Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie uns zu bieten haben.

Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat. (Roger Andrew Caras)